AGB

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

AGB und Teilnahmebedingungen


Für alle Klassen und Events mit mamayoga Berlin werden die AGB werden mit der Anmeldung (Einverständniserklärung) und automatisch mit jeder Teilnahme am Unterricht akzeptiert.

1. Unterrichtszeiten
Die Yoga Klassen ohne Babys umfassen 60 Minuten. Die Yogaklassen mit Babys umfassen 45 Minuten. Der Unterricht findet an ausgewählten Tagen statt (siehe Kursplan). Unterrichtsfreie Zeiten sind die gesetzlichen Feiertage. Weitere unterrichtsfreie Zeiten werden frühzeitig bekanntgegeben. Unterrichtsfreie Zeiten berechtigen die Teilnehmerinnen nicht zur Rückerstattung. 

2. Anmeldung
Bitte melde dich über das Anmeldeformular (www.mamayoga.berlin/anmeldung) an. Die Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse ist verbindlich. Alle Kurse sind in der Teilnehmerzahl begrenzt. Um sich einen Platz zu sichern, ist es empfehlenswert Mehrfach-Karten zu kaufen und sich dann für die folgenden Kurse eintragen zu lassen.

3. Zahlungsbedingungen
Die Kursgebühr (Einzelpass / 5-er Pass / 10er Pass / Privatstunde / Sternen-Privatstunde) ist vor Antritt der Yogastunde via PayPal oder Banküberweisung zu entrichten. Der Eingang der Zahlung via Banküberweisung oder PayPal muss spätestens 24h vor Kursbeginn erfolgt sein. Sollte dies nicht der Fall sein, ist eine Teilnahme ausgeschlossen.

Barzahlung oder EC-Kartenzahlung, sowie Kreditkartenzahlung ist nicht möglich.

Ratenzahlungen sind nur für Workshops oder Zahlungen über 200,- € möglich.

4. Rücktritt und Gültigkeit der erworbenen Yogakarten
Deine erworbenen Karten  (Einzelpass / 5er Pass / 10er Pass / Privatstunde / Sternen-Privatstunde) sind unbegrenzt gültig, jedoch maximal 1 Jahr ab der ersten besuchten Yogastunde.
Bei rechtzeitiger Absprache mit mamayoga Berlin kann die Gültigkeit der Karte verlängert werden.

Eine Rückerstattung von verbliebenen Yogastunden ist nur nach Absprache und mit Zustimmung von mamayoga Berlin und nur in besonderen Ausnahmefällen (z.B. durch Vorlage eins ärztlichen Attests, Umzug in eine andere Stadt) möglich und erfolgt auf Kulanz. 

Während der Schwangerschaft erworbene Yogakarten sind auch für die Rückbildungskurse nutzbar. Gleichwohl sind während der Rückbildung erworbene Yogakarten auch für weitere Schwangerschaften und somit für das Schwangerschaftsyoga nutzbar.

Die Karten sind nicht übertragbar.

5. Stornobedingungen

Muss die Teilnehmerin die Yogaklasse absagen, erfolgt eine Erstattung der Yogaklasse nur dann, wenn die Absage mind. 24h vor Kursbeginn erfolgt ist. Bei einer Absage unter 24h verfällt die Stunde. Nur in besonderen Ausnahmefällen (bspw. bei Krankheit der Teilnehmerin oder deren Kind/er unter Vorlage eines ärztlichen Attestes) ist auch eine kurzfristige Absage oder ein Abbruch des Kurses möglich mit Erstattung. Dies hat die Teilnehmerin unaufgefordert selbst bei mamayoga Berlin zu erfragen. 

6. Zuschüsse der gesetzlichen Krankenkassen
Meine Kurse werden nicht von der Krankenkasse bezuschusst.

7. Kursplan- und Preisänderungen
mamayoga Berlin behält sich das Recht vor Kursplan- und Preisänderungen vorzunehmen. Preisänderungen haben keinen Einfluss auf bereits vorher erworbene Yogakarten.
Änderung der Termine und des Programm/Zeitablaufes behalte ich mir vor, z.B. bei Erkrankung oder aber der Unmöglichkeit der Durchführung des Kurses. Bei zu geringer Teilnehmerzahl (weniger als 3 Frauen in Präsenz und weniger als 2 Frauen im Onlinekurs) behalte ich mir die ersatzlose Streichung des Kurses vor.
Muss die Yogaklasse oder der Workshop abgesagt werden, erfolgt die komplette Rückerstattung der bereits bezahlten Gebühr, insofern innerhalb 1 Jahres kein Ersatztermin gefunden werden kann. Ein weiterer Erstattungsanspruch besteht nicht.

8. Erkrankungen und gesundheitliche Beeinträchtigungen

Die schwangere Kursteilnehmerin hat vor Antritt der Schwangerschaftsyoga Klasse Beschwerden oder Komplikationen mit der Anmeldung bekannt zu geben, ebenfalls die aktuelle Schwangerschaftswoche.

Die Kursteilnehmerin, die bereits entbunden hat, hat vor Antritt der Klasse bekannt zu geben, wann der tatsächliche Entbindungstermin war. Die Teilnahme am Rückbildungsyoga ist nur möglich, wenn alle Geburtsverletzungen oder eine mögliche Kaiserschnittnarbe vollständig verheilt sind und keine körperlichen Beeinträchtigungen hiervon bestehen. Frauen, die einen Kaiserschnitt hatten, lassen sich die Teilnahme am Yoga Kurs ärztlich bestätigen. 
Im Kurs erfolgen dann Hinweise bei den entsprechenden Übungen, ob die Übung überhaupt oder nur in Abwandlung erfolgen darf. Diese Hinweise sind für die Kursteilnehmerin verbindlich.
Bei ernsthaften Erkrankungen ist die Teilnahme grundsätzlich nur nach ausdrücklicher Genehmigung des behandelnden Arztes möglich. mamayoga Berlin entscheidet letztlich über die Teilnahme.

Die möglichen mitgeteilten gesundheitlichen Beeinträchtigungen, sowie Datumsangaben zum Entbindungstermin oder tatsächlichen Geburtstermin werden streng vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. 

9. Räumlichkeiten

Die Präsenzkurse finden in den Räumlichkeiten des ZGS e.V. statt. Matten, Klötze und Bolster können zur Verfügung gestellt werden.  Es empfiehlt sich aus hygienischen und philosophischen Gründen eine eigene Yogamatte mitzubringen. Schuhe, Taschen sowie Straßenbekleidung bleiben in der Garderobe, Handys müssen ausgeschaltet werden. Für die Garderobe übernehmt mamayoga Berlin keine Haftung. Wickeln ist im Kursraum nicht gestattet - eine Wickelunterlage ist in der Damenumkleide zu finden. Die Windeln sind von der Kursteilnehmerin zu entsorgen. Stillen/Füttern im Kursraum ist ausdrücklich erlaubt.

10. COVID Verhaltensregeln 

​In meinen Präsenzkursen gelten die landesspezifischen Corona Auflagen. Momentan könnt Ihr nur als vollständig geimpft oder genesen (2G) teilnehmen. Lege mir bitte dazu bei deiner Ankunft deinen digitalen Impfnachweis oder deinen Genesenheitsnachweis in Verbindung mit einem amtlichen Lichtbildausweis vor. Für die Kontrolle nutze ich die Corona Warn-App.  Deine Zertifikate leite ich an das ZGS e.V. weiter. Bitte tragt, außerhalb der Matten OP- oder FFP 2 Masken und haltet Abstand. Hands-On werden vorher abgesprochen und vermieden, sollte eine Teilnehmerin dies nicht wünschen. ​

11. Onlinekurse

Im Zuge der geänderten Bedingungen durch COVID-19 biete ich Onlinekurse an. Ich nutze zur Online-Übertragung Zoom. Zur Teilnahme an diesen Kursen ist der Download der dazu nötigen Software oder App auf Euren Laptop, Tablet oder Smartphone notwendig. In diesem Zusammenhang gelten die Geschäftsbedingungen und die Datenverarbeitungsrichtlinien von Zoom. Alle Teilnehmerinnen können die Video-Übertragung anderer Teilnehmerinnen sehen. Wenn Ihr Euch selbst, oder das persönliche Umfeld/die Umgebung, in der Ihr an der Online-Klasse teilnehmt, nicht zeigen möchtet, könnt Ihr die Kamerafunktion deaktivieren oder die Kamera abdecken. Der Name, den Ihr beim Betreten des Online-Meeting-Raums angebt, wird anderen Teilnehmerinnen angezeigt. Ihr könnt Euren Namen aber jederzeit gerne anpassen (z.B. nur die Initialen angeben).

12. Haftungsausschluss
Eine Haftung für Körper- und Gesundheitsschäden kann ich nicht übernehmen. Jede Teilnehmerin muss selbst entscheiden, ob eine Teilnahme an meinen Yogaklassen oder Workshops mit ihrer körperlichen und psychischen Verfassung vereinbar ist. Bitte sprich ggf. vorab mit deiner Hebamme oder deines/deiner Gynäkologen/Gynäkologin deines Vertrauens.

13. Datenschutz
Alle durch mamayoga Berlin erfassten persönlichen Teilnehmerdaten werden streng vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

14. Versicherungsschutz
Schäden, sowie Beschädigungen, die von der Teilnehmerin im Kursraum entstanden sind, sind von der Teilnehmerin zu beheben. Es muss beurteilt werden, ob die entstandenen Schäden das Eigentum von mamayoga Berlin oder vom ZGS e.V. betreffen und dementsprechend bei der Versicherung der Teilnehmerin beantragt werden.

15. Anwendbares Recht, Erfüllungsort, Gerichtstand
Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Erfüllungsort ist der Sitz von mamayoga Berlin, Berlin.

16. Urheberrecht
Das Copyright für veröffentliche, von der Inhaberin selbst erstellte Objekte, bleibt bei der Inhaberin der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken und Texte, ist ohne Zustimmung der Inhaberin nicht gestattet.